Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Hausärztliche Praxis
Hischam El-Sobhi

 

oraler Glukose-Toleranztest

Der orale Glucosetoleranztest (oGTT) wird zum Nachweis einer gestörten Glucoseverwertung und in der Frühdiagnostik des Diabetes mellitus Zuckerkrankheit – verwendet.

Der orale Glucosetoleranztest ist erforderlich bei folgenden Gesundheitsrisiken bzw. Erkrankungen:

  • Menschen mit Zeichen eines metabolischen Syndroms (Übergewichtige mit zusätzlich Risikofaktoren wie Bluthochdruck und/oder erhöhte Lipidwerte oder erhöhte Harnsäure)
  • bei gestörter Nüchternglucose (100 bis 125 mg/dl)
  • Verwandten 1. Grades von Typ-2-Diabetikern
  • KHK-Patienten und Adipösen
  • Schwangeren zum Ausschluss eines Gestationsdiabetes

Bei einem bekannten Diabetes mellitus ist der Test kontraindiziert, das heißt, er darf nicht durchgeführt werden.